Ein Purpurträger und großes „V“

14. September –

IMG_20180914_075049
Nach der Pilgermesse in der Kathedrale

Der Tag beginnt früh, denn ich will um 7 Uhr zur Pilgermesse in der Kathedrale sein.

Le Puy ist der Ausgangspunkt des bekanntesten französischen Jakobsweges der bis zur spanischen Grenze führt. Etwa 70 Pilger haben sich zur frühen Stunde versammelt.

Nur etwa 10 Ausländer sind dabei, Kanadier, Chilenen, Japaner, Schweizer und ich als Deutscher. Die Messe wird vom Bischof von Le Puy auf französisch und in Latein gelesen, der Segen dann auf französisch. Sein violettes Käppi (Pileolus) sticht farblich unter den anderen Priestern und Nonnen hervor.

IMG_20180914_130439
Wildromantisch, aber die Topographie ist gnadenlos

Gestärkt durch ein ordentliches Frühstück danach mache ich mich auf den Weg. Dieser steigt aus dem Talkessel von Le Puy (660 m) stark und stetig bis zum ersten Pass auf 1200 m an. Kalt und windig ist es hier oben.

Danach geht es hinunter bis in das Tal des Allier auf 619 m. Die Bremsen haben wieder ordentlich zu tun.

Der Allier hat sich eine tiefe Schlucht in das Hochplateau gegraben, ein richtig großes „V“.

Jetzt erinnere ich mich an die Worte des Bischofs der von Gefahren (dangers) und Widrigkeiten (difficultes) sprach.

Die Widrigkeiten beginnen gerade wieder, denn ich muss auf der anderen Talseite wieder auf 1100 m hoch.

Aber ich habe doch vor gut drei Stunden eine Motivationsgabe vom Bischof bekommen und einen Müsliriegel einer bekannten Marke mit penetranter Radiowerbung habe ich auch noch im Notvorrat.

IMG_20180914_145605
Nach dem grossen „V“  wieder ein weiter Blick ins Land

Mit beiden schaffe ich die 450 Höhnmeter mit kontinuierlich 5 %-Steigung, langsam zwar, aber in einem Rutsch in fast anderthalb Stunden ohne Absteigen hochzudrücken.

Der Rest des Tages ist dann ruhiger, einen Schlussanstieg bis zur meiner telefonisch avisierten Unterkunft mache ich heute noch, damit morgen nicht mehr so viel beim Tagesstart übrig bleibt. Dank des ausgefahrenen „V“ sind es heute nur 58 km aber erneut 1200 Höhenmeter.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s