Durch die Herzkammer der Schweiz

5. September –

IMG_20180905_091608
Hinauf aufs Holzegg, mit dem Blick zurück in Richtung Einsiedeln

Das Frühstück heute war bescheiden, kein Vergleich zur gestrigen, fast schon unangemessenen Opulenz.

Immerhin Butter, Marmelade, etwas Käse und Brot vom Vortag und ein Kaffee gab es. Mehr braucht es nicht.

Dafür gab es heute erneut einen Pilgersegen für die immerhin sechs Pilger aus drei Ländern. Nach 8 Uhr fuhr ich los bis zum Ende des Tals in Richtung Mythen. Mit gemütlichen 1 -2 % steigt die Straße an.

Die Stabile Hochdruckwetterlage der letzten Tage wird mich zum Glück weiter begleiten und sorgt auch heute für Kaiserwetter auf dieser „Königsetappe“ durch die Zentralschweiz.

 

IMG_20180905_093221
Blick vom Holzegg hinunter zum Vierwaldstättersee, rechts der Große Mythen. Unten im Tal am Ende des Vierwaldstättersees ist der Ort Brunnen, das nächste Zwischenziel.

Auf 1100 Meter ist die Talstation Brunni der kleinen Seilbahn erreicht, die mich auf das Holzegg auf 1400 Meter bringt. Mein Fahrrad füllt die winzige Kabine zur Hälfte aus.

Um 9:30 Uhr bin ich schon oben und habe einen überwältigenden Blick auf den Grossen Mythen nebenan und hinunter zum Vierwaldstättersee nach Brunnen, von wo aus mich das Schiff zur anderen Seeseite bringen wird.

IMG_20180905_092550__01
Oben am Holzegg mit Blick zum Großen Mythen

Bei der Abfahrt muss ich 900 Höhenmeter wegbremsen. Schon bald sind beide Felgen so heiss, daß ich sie kaum noch anfassen kann. Ich schiebe daher immer wieder bergab, bis sich alles wieder normalisiert hat.

Der sogenannte „Bremsplatten“, also die Zerstörung des Schlauches durch überhitzte Felgen war für mich bisher im Radlerlatein verortet, seit heute ist die Gefahr sehr real.

In Schwyz, der Kantonshauptstadt des gleichnamigen Kantons freut sich mein altes Victorinox- Sackmesser, dass es nach über 20 Jahren an seinem Geburtsort vorbeifahren durfte.

Immer noch mit leichtem Gefälle, erreiche ich den Ort Brunnen am Vierwaldstättersee. Das Schiff in Richtung Beckenried steht abfahrbereit am Anleger und ich nutze die Gelegenheit.

IMG_20180905_154017
Durch den Kanton Nidwalden in Richtung Sarnen

Ich geniesse die Fahrt auf dem Vierwaldstättersee und so bin ich zur Mittagszeit bereits in Beckenried auf der anderen Seeseite und mache Rast.

Der schwierigste Teil steht mir noch bevor, denn ich will heute noch über den Brünigpass bis ins Berner Oberland kommen.

In keiner Region der Schweiz ist die Dichte an historischen wie auch symbolträchtigen Orten höher wie am Vierwaldstättersee: Rütli-Wiese, Tellsplatte, Küssnacht, Rigi, Altdorf, dazu die Gründungskantone von 1291:  Uri, Schwyz und Unterwalden.

IMG_20180905_160302
Blick vom Lungernsee zum Sarnersee

Überall unterwegs das gewohnte Bild, im Tal wird der letzte Grasschnitt (Öhmd) einbracht, Kühe auf den Weiden, grüne Matten wohin man schaut. Alles wie geleckt.

Ich komme durch Stans, Kerns, Sarnen, Sachseln, Lungern und dann steht noch das letzte üble Stück hinauf zum Brünig auf rund 1000 Meter an. Mit der Überquerung des Brünigpasses bin ich jetzt im Kanton Bern.

IMG_20180905_105836
Blick vom Vierwaldstättersee zurück auf den großen Mythen (das Holzegg, das ich zuvor passierte,  ist rechts davon an der fast rechtwinkligen Abbruchkante.)

In der Pilgerherberge in Brienzwiler auf der anderen Seite des Brünigs komme ich unter, es hat sich bewährt tagsüber bereits im avisierten Quartier anzurufen.

Zwei ganz nette Damen betreiben die Herberge. Es gibt einen herzlichen Empfang und ein Abendessen vom Feinsten.

Ausser mir sind noch drei weitere Damen aus Bayern in der Herberge. Der Tag endet mit einer Abendandacht in der nahen Ortskirche.

Es war heute wieder eine der Königsetappen, landschaftlich sowieso,  über 80 km und über 1000 Höhenmeter.

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s